Diese Woche hat ÉCU sich entschieden eine der wohl einflussreichsten Schauspielerinnen überhaupt vorzustellen: Ingrid Bergman.

Ingrid Bergman wurde am 29. August 1915 in Stockholm geboren und wuchs in einer deutsch-schwedischen Familie auf. Das Mädchen hatte eine äußerst schwierige Kindheit, da ihre Mutter starb als sie drei Jahre alt war und wenig später, mit dreizehn jahren, verlor sie ihren Vater. Ihr Vater wollte unbedingt, dass sie eine Karriere als Opernstar wählte, Ingrid jedoch hatte schon von klein auf den Wunsch Schauspielerin zu werden.

Im Jahre 1932 bekam Ingrid die einmalige Chance sich als Schauspielerin zu beweisen: mit der Teilnahme an einem Wettbewerb an der Stockholmer Theaterschule. Mit ihrem unglaublichen Auftritt schaffte sie es ein Stipendium zu bekommen.

ibergmi001p1Zu Anfang ihrer Schauspielkarriere konnte man Ingrid meist in schwedischen Filmproduktionen bewundern, aber ihr internationaler Durchbruch folgte mit der amerikanischen Verfilmung des schwedischen Films „Intermezzo“ im Jahre 1939. Durch ihren faszinierenden Auftritt in diesem Film, wurde Ingrid Bergman schnell als das amerikanische Frauenideal gefeiert, da sie Schönheit und Intelligenz vereinte. Im Jahre 1941, nachdem sie in dem Film „Dr. Jekyll and Mr. Hyde“ auftrat, wurde sie von David O-Selznick entdeckt, der ihr einen Schauspielvertrag von sieben Jahren anbot.

Ingrid Bergman ist nach Katharine Hepburne, die Frau, die am meisten Oscars für ihre Filmrollen bekam (sie teilt sich den Platz mit Jack Nicholson, Meryl Streep, Daniel Day-Lewis und Walter Brennan). Sie drei erhielt drei Oscars für ihre Rolle in den Filmen  “Gaslight” (1945), “Anastasia” (1956) und “Murder on the Orient Express” (1975). Andere ihrer unvergesslichen Auftritte waren in den Filmen “Casablanca” (1942), “World War II” und Alfred Hitchcock‘s Triller “Notorious” (1946), in dem sie neben Gary Grant spielte.

Leider verlief ihr privates Leben nicht so einwandfrei wie ihre Schauspielkarriere. Ihr erster Mann war der schwedische Zahnarzt Aron Lindström, jedoch endete diese Ehe mit einem großen Skandal. 1950 lernte Bergman den Regisseur Roberto Rossolini am Filmset von „Stromboli“ kennen, mit dem sie eine heiße Affaire begann. Die folgende Ehe mit Rossolini zwang sie jedoch bis 1956 Europa nicht zu verlassen, jedoch schaffte sie es mit dem Auftritt in dem Film „Anastasia“ ihrer amerikanische Fans wieder zu gewinnen.Ingrid-Bergman2

Nach nur 5 Jahren Ehe trennte sich das Paar im Jahre 1957. Ein Jahr später heiratete Ingrid Bergman den schwedischen Besitzer einer erfolgreichen Versandfirma, aber diese Ehe endete leider auch im Jahre 1975.

1980 veröffentlichte Ingrid Bergman mit Hilfe von Alan Burgess ihre Biographie: „Ingrid Bergman“ My story“. Ihre Kinder rieten ihr dazu sich öffentlich zu ihrem Leben zu äußern, denn sonst würde es zu viele Spekulationen geben! Ingrid Bergman starb an ihrem 67. Geburtstag an Krebs in London.

Sicher ist, dass Ingrid Bergman eine unglaublich erfolgreiche Persönlichkeit war, und dass sie für immer einer der besten Schauspielerinnen bleiben wird! ÉCU sieht sie als eine der Gründerinnen der Filmwelt und wir hoffen dass es in Zukunft mehr solcher einzigartigen  Menschen geben wird, die die Filmwelt bewegen!

Anna-Louisa Werner

Close
Go top UA-100342494-1